EXE – Innovation für flexible Energie zu günstigsten Preisen

EXE (Energy eXchange Enablers) hat im Innovationszentrum der Alliander in Heinsberg an der Boos-Fremery-Straße Premiere. Die innovative Lösung von Alliander für flexible und preisoptimierte Energie kommt hier erstmals zum Einsatz und soll schon bald Strahlkraft für ganz Deutschland haben.

Vereinfacht gesagt erlaubt EXE dem Benutzer, seine Flexibilität, zum Beispiel die einer Wärmepumpe, eines Speichers oder anderer dezentraler, regenerativer Erzeugungsanlagen, direkt an der Energiebörse zu handeln. Dabei gleicht das System permanent den eigenen Energieverbrauch beziehungsweise die eigene Energieproduktion mit den Preisen am Strommarkt ab und entscheidet automatisch, ob Energie gekauft, verkauft oder vor Ort gespeichert wird. Das Ergebnis ist eine effektive Systemsteuerung nach Kundenvorgaben mit gleichzeitiger Kostenoptimierung.

Die Vorteile sind vielfältig: Last- und Einspeisespitzen werden ausgeglichen, das Netz wird stabilisiert, das Klima profitiert vom reduzierten CO2 Ausstoß, es passen mehr Erneuerbare Energien ins Netz, durch die Automatisierung der Steuerung steigt der Komfort und der Endkunde spart obendrein bares Geld.

Kühlhäuser oder Wasserpumpwerke werden dann betrieben, wenn der Strom am günstigsten ist. Das Gleiche gilt für Wärmepumpe, Speicher und Co im privaten Haushalt. Im Gegenzug kann der Anlagenbetreiber seine überschüssige Energie just dann verkaufen, wenn er den höchsten Strompreis erzielt.

Im Falle des neuen Gebäudes von Alliander in Heinsberg hilft EXE also nicht nur dabei, Energie einzusparen, sondern ermöglicht umgekehrt auch die Direktvermarktung der gebäudeeigenen Photovoltaikanlagen – eine Innovation, die Energie rundum smarter macht.

Die Partner