Westzipfelregion wird vital – machen Sie mit

Neue Perspektiven eröffnen sich für das Quartett aus den Gemeinden Gangelt, Selfkant, Waldfeucht und der Stadt Heinsberg. Denn für Vital NRW, ein millionenschweres Förderprogramm, hat diese Westzipfelregion, wie sie sich jetzt nennt, den Zuschlag bekommen. Spezifikum von Vital NRW ist, dass das Förderprogramm als Bottom Up Prozess die Bürgerinnen und Bürger auf den Plan ruft.  Es ist sogar festgelegt, dass in der Mitgliederversammlung des eigens gegründeten Westzipfelvereins die normalen Bürger eine Mehrheit gegenüber den abgeordneten Ratsvertretern (fünf pro Kommune) und den vier Bürgermeistern haben. So können Projekte entstehen, die durch Bürgernähe und Bodenständigkeit vor Ort erfolgreich sind. Probleme vor Ort werden mit den besten Ideen auch vor Ort gelöst, so der Ansatz. Gestartet ist der Westzipfelregion-Verein Ende 2016, Anfang 2017 wurde Alexandra Jentgens als Regionalmanagerin bestellt und seit dem Sommer arbeitet der Verein aktiv in drei Projektgruppen zu Themen wie Klimawandel, Mobilität, Tourismus, Energie, Dorferhaltung und demografischer Wandel. Treffpunkt ist im Rathaus in Gangelt. Wer ein Projekt einbringen und durchsetzen möchte, kann jederzeit Kontakt aufnehmen mit Alexandra Jentgens, Telefon: +49 (0) 2454 588588 E-Mail: jentgens@westzipfelregion.de.  Ihre Ideen sind gefragt.