Rund-um-sorglos-Paket für klimafreundliche Beleuchtung in Waldfeucht

In nur drei Monaten modernisierte Alliander in 2015 die öffentliche Beleuchtung der Gemeinde Waldfeucht. Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen ist stolz darauf, dass ganz Waldfeucht seitdem umweltfreundlich und höchst energieeffizient leuchtet. Über 1.500 Lichtpunkte hat Alliander in der Gemeinde komplett auf LED umgerüstet.

„Die neuen Leuchten verbrauchen 68 Prozent weniger Strom als die alten. Das heißt: Wir sparen pro Jahr nahezu 180.000 Kilowattstunden ein“, so Schrammen. Das entspricht der Strommenge, die etwa 60 komplette Zwei-Personen-Haushalte pro Jahr verbrauchen. Auch der positive Effekt für die Umwelt und den Klimawandel kann sich sehen lassen. Jährlich spart Waldfeucht durch die LED Beleuchtung  110.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid ein.

Die Finanzierung der Umrüstung war für Waldfeucht ein Leichtes, denn ihr entstanden keinerlei Mehrkosten, weil die neue Beleuchtung weitaus wirtschaftlicher, um 68 Prozent effektiver ist. Hinzu kommt, dass Alliander die Wartung der öffentlichen Beleuchtung übernimmt. Dazu Schrammen: „Wie haben quasi ein Rund-um-sorglos-Paket gebucht. Und wir zahlen keinen Cent mehr – eine sofortige und nachhaltige Kostenersparnis.“